nichtswieweg... vier Abenteurer unterwegs

Reisebericht zu den Fotos
Gefahrene Route
Kanada - British Columbia Teil 2 und Alberta
Fotogalerie vom 01.06.2015 bis 26.06.2015, Kanada
Highlights: Vancouver, Vancouver Island (Victoria & Tofino), Lillooet, Kamloops, Wells Gray Provincial Park, Barkerville, Jasper, Icefield Parkway, Banff, Calgary

Da wir im ersten Teil unserer British Columbia Tour eher die unbekannteren Regionen angesteuert haben, picken wir uns diesmal die Rosinen der beiden westlichen Bundesstaaten Kanadas heraus. So unternehmen wir zusammen mit unserem Besuch aus der Schweiz nochmals einen Abstecher auf Vancouver Island, tauchen ein in den wilden Westen bei einem Rodeo Wettkampf, fliehen vor den Moskitos im Wells Gray National Park und werden in Barkerville nicht nur mit dem Goldschürfen belohnt, sondern haben hier auch noch bärenstarke Begegnungen. Zum Abschluss warten dann noch die berühmten National Parks Jasper und Banff auf uns.

In Vancouver treffen wir Gaby (Rogers Cousine) mit Gian-Carlo und der herzigen Ilaria. Die Drei machen eine 3-monatige Auszeit und beginnen ihre Tour in Kanada. Zusammen verbrachten wir einen lustigen Nachmittag.
Auf dem Weg in den Stanley Park entdecken wir einen kleinen See mit Wasserlilien.
Wir holen Anitas Vater und Milly am Flughafen in Vancouver ab. Trotz langer Anreise kommen sie sichtlich vergnügt aus dem Terminal.
Papa bestaunt den riesigen Pickup-Truck. Man achte dabei, dass dies das Fahrzeug eines Behinderten ist. Wie der wohl einsteigt?
In der Zwischenzeit machen es sich Milly und Anita hinten in unserem "nicht viel kleineren" Mogli bequem. Und los geht die Fahrt! Yeeehaa :-)
Diese lustigen Figuren stehen an der Promenade zum Third Beach und sollen die Besucher zum Lachen bringen. Bei uns hat's funktioniert :-)
Am Canada Place in Vancouver machen die grossen Kreuzfahrtschiffe einen Zwischenstopp. Heute bleibt die Anlegestelle aber leider leer.
Bei den Wasserflugzeugen in der Nähe herrscht hingegen Hochbetrieb. Mit einem Höllenlärm verlassen sie die Anlegestelle und verschwinden kurz darauf in alle Himmelsrichtungen.
Im Stanley Park wandern wir durch den Rosengarten.
Roger hat sein Lieblings-Geschäft in Vancouver bereits gefunden. Ob er hier Namensvetter-Rabatt erhält?
Die Marina ist in Vancouver eine richtige Augenweide.
Vom Stanley Park aus bekommt man einen tollen Blick auf die Skyline.
Aber auch sonst hat der Stanley Park einiges an Attraktionen zu bieten. Wie zum Beispiel die Totem-Pfähle ...
... welche farblich sehr schön in die Umgebung passen.
Zeit, für einen Aperitif beim Mexikaner. Die Herren lassen sich hier einen "Bulldozer" schmecken (Margarita mit einer kopfüber gestülpten Flasche Corona-Bier). Prost & Wohl bekommt's !!!
Am nächsten Tag geht's mit dem frisch abgeholten Wohnmobil direkt auf die Fähre, welche uns nach Vancouver Island bringt. Unterwegs geniessen wir die Aussicht auf die Inselwelt.
Für die Überfahrt haben wir uns extra schönstes Wetter bestellt.
Stadtpark in Victoria, der Hauptstadt von British Columbia.
Die Christ Church Cathedral hat zwar keinen Turm, ist aber trotzdem ein imposantes Bauwerk.
Farbenfrohe Hausboote an der Fishermans Wharf in Victoria.
Was für eine tolle Lage diese Hausbesitzer doch haben. 
Fishermans Wharf in Victoria.
Müde und zufrieden auf einer kleinen Bootstour im Hafen von Victoria.
Das Parlamentsgebäude von Victoria lässt sich sehen.
Gehört zu den Top-Hotels von Kanada, das Empress in Victoria.
Blick auf den Mount Rainier in den USA, dem höchsten Vulkan der Kaskaden. 
Bergseeli auf dem Weg nach Tofino. 
Kirche in Tofino.
Auf unserer Bear Whatching Tour sehen wir mehr Orcas als Bären. 
Eine 4-köpfige Gruppe begleitet uns auf dem Weg zu den Bären. 
So schön wie sie neben unserem Boot herschwimmen.
Und hier entdecken wir ihn also doch noch...
...einen Schwarzbären auf der Suche nach Krebsen.
Ferienfeeling am Long Beach, nahe Tofino.
Long Beach
Das Feierabend-Bier wurde zum festen Bestandteil unseres Abendprogramms.
Schwemmholz am Duffey Lake. 
Tja - das hat man nun davon wenn man eine grosse Klappe hat :-)
Grössenvergleich der beiden Giganten!
Dieser Inselbewohner am Pavilion Lake hat sich ein kleines Paradies geschaffen.
Besuch einer kleinen Rodeo-Show in Kamloops.
Bei dieser Disziplin muss das Kalb...
...mit dem Lasso gefangen werden.
Dieser junge Cowboy hat es schon richtig gut im Griff.
Mogli auf dem Weg zum Clearwater Lake, im Wells Gray Provincial Park. 
Wells Gray Provincial Park
Die Attraktion des Wells Gray sind die 141m hohen Wasserfälle der Helmcken Falls.
...
Neu restaurierte Kirche bei der 108 Mile House Heritage Site.
Wieder mal ein Traumplätzli am See.
Auf dem Weg nach Barkerville entdecken wir diesen herzigen Schwarzbärenjungen. Er lässt sich von uns nicht aus der Ruhe bringen.
In der Kirche von Barkerville werden noch regelmässig Gottesdienste abgehalten.
Eine Kirche mit Holzofen, das nennt man ja schon fast luxuriös.
Authentisch restaurierte Häuser im Goldgräberdorf. 
Nachdem wir in Las Vegas leider leer ausgingen, versuchen wir nun unser Glück beim Goldwaschen. Und es hat geklappt :-)
Wartet noch auf seine Gäste.
In den einzelnen Themenhäusern erfährt man viel Wissenswertes über das frühere Leben. 
Zwei gut behütete Herren. 
In Barkerville stammte die Hälfte der Bevölkerung aus Ostasien. Dementsprechend viele...
chinesische Einrichtungen gibt es ebenfalls anzuschauen. 
Ebenfalls auf der Route nach Barkerville entdeckten wir diesen Schwarzbären.
Auch er liess sich nicht von uns beeindrucken...
...und verdrückte genüsslich seine Schweineblumen.
So schön wie alles blüht.
Tolle Maschine!
Im Hintergrund sieht man, jedoch nicht ganz komplett, den höchsten Berg der Rockies, der Mount Robson. 
Wilde Lupinen
Der Grizzly Spaziergänger im Jasper N.P.
Zu Zweit gehen sie auf Elchkälber Jagd.
Hää? Ist da vielleicht nicht etwas verkehrt? Aber das war wahrscheinlich pure Absicht.
Sancho und Pancho
Bergziege
Das Wahrzeichen vom Jasper N.P., der Maligne Lake.
Diesen Bären konnten wir nur dank unserem Adlerhorst Mogli erspähen. Für die normalen PW's und Womo's war er nicht sichtbar, hehe.
Die Athabasca Falls auf dem Icefield Parkway lohnen den kurzen Abstecher.
Wildes Kanada
Unterwegs auf dem Icefield Parkway in Richtung Banff N.P..
Auf Passhöhe zeigt sich einem der Athabasca Gletscher. 
Vorwitziges Dickhornschaf
Einfach traumhaft schön - der Icefield Parkway.
Einer unserer Lieblingsseen, obwohl auch total überlaufen, der Lake Peyto. 
Alexandra und Chrigu haben wir in der Nacht zuvor auf dem Mosquito Creek CP kennengelernt. Wir haben viel gelacht und uns am nächsten Tag dann wieder beim Lake Peyto getroffen.
Lässt sich auch sehen, der Bow Lake. 
Der Lake Louise im Banff N.P. ist so langweilig, da fotografieren wir uns doch lieber selber. 
Dafür ist der Moraine Lake im Banff N.P. umso schöner. 
...
Blick auf den Hausberg von Banff Dorf.
An unserem zweitletzten Abend lassen wir es nochmals so richtig krachen, sitzen bis spätabends am Feuer und stossen auf eine unvergessliche Reise an.
Ihr Lieben, vielen Dank nochmals für die super schöne Zeit mit euch. Wir werden euch sehr vermissen und freuen uns jetzt schon auf das nächste Wiedersehen. Wer weiss - vielleicht in Mexico oder Peru?