nichtswieweg... vier Abenteurer unterwegs

Reisebericht zu den Fotos
Gefahrene Route
Kanada - British Columbia Teil 1
Fotogalerie vom 21.04.2015 bis 31.05.2015, Kanada
Highlights: Lussier Hot Springs, Rogers Pass & Glacier N.P., Nakusp Hot Springs, Okanagon, Pocket Desert & Osoyoos, Sloquet Hot Springs, Vancouver Island, Tofino

Wälder und Seen, glasklare Flüsse, heisse Quellen, tolle Pisten, wilde und einsame Übernachtungsplätze und das bei 15Std Sonnenschein pro Tag, was will man eigentlich mehr? Wir sind einfach nur begeistert vom Bundesstaat British Columbia, welcher zurecht mit "the beautiful & super natural" auf seinen Autoschildern wirbt. 6 Wochen waren wir im südlichen Teil unterwegs, 3 davon alleine auf Vancouver Island. Und es wird noch viel mehr geben.

Columbia River
Das nenn ich doch mal freundlich. Hier dürfen nur Touristen ihren Abfall entsorgen. 
Da lacht das Herz wenn es was zu Futtern gibt!
Ausblick auf den Columbia Lake bei Canal Flats. 
Badespass in den Lussier Hot Springs. 
Bei angenehmen 39 Grad lässt es sich eine Weile aushalten. 
Zwei Happy Hippos!
Übernachtungsplatz am Whiteswan Lake.
Schlafzimmer mit privatem Seeanstoss.
Weisskopfadler vor der Haustüre. 
Jedem seinen persönlichen Pass.
Blick auf die schneebedeckten Berge des Glacier NP auf dem Rogers Pass.
Fahrt zu der defekten Fähre...
...um die Mechaniker und Ingenieure auszuladen. 
Einmal mehr finden wir einen einsamen Traumplatz direkt am See. 
Kanada wie man es sich vorstellt.
Auf einer Recreation Site am Okanagon Lake verbringen wir ein paar gemütliche Tage. 
Wie lange ist es schon her seit wir unsere letzte BraPo hatten? 
Holzstämme bereit für den Wassertransport. 
Das muss im Sommer einfach ein Paradies sein. Kilometerweit sieht man nichts anderes als Kirschbäume, hier im Okanagon Valley. 
Hmm - auch nicht schlecht. Aber leider noch ein bisschen zu früh am Morgen. 
Obstplantagen im Okanagon Valley.
Blick auf Osoyoos und die Pocket Desert.
Ein seltener Übernachtungsplatz mal nicht an einem See.
...
Blick auf den Seton Lake. 
Frühlingsputz im Hause Mogli. Muss ja auch mal sein. 
Treibholz am Duffey Lake. 
Fahrt über den Lillooet Lake. 
Lillooet Lake
Wilder Lillooet River
Ich geb Gas - Ich geb Gas - Das macht Spass - Das macht Spass!
Und hier ist es also...
...unser kleines Paradies bei den Sloquet Hot Springs. 
Der heisseste Badepool ist 68 Grad heiss. 
Stundenlang verweilen wir in den heissen Quellen.
Roger testet seine neue Fiskars Säge. Scheint gut zu laufen. 
Einfach schön ein Feuer am Abend nach getaner Arbeit. 
Traditionelles Schweizer Bratwürste grillieren.
Am Abend haben wir die Sloquet Hot Springs für uns alleine. Die Kerzen haben wir selber mitgenommen. 
Fahrt entlang dem Harrisson Lake.
Mogli und Bär warten am Fährterminal für die Verschiffung nach Vancouver Island. 
Die 4 Durianer sind wieder vereint. 
Unser erster Tag auf Vancouver Island. Dies ist übrigens einer unserer 3 schlechtwetter Tage. 
Diesen Platz haben wir uns trotz eines eigentlichen Verbotes hart erkämpft.
Auf Vancouver Island wird auch unsere Feuerschale einer Feuertaufe unterzogen. 
Gemütliches Beisammensitzen am Abend.
Die Feuerschale hat unseren Test definitiv bestanden. 
...
Farne soweit man sehen kann. Teilweise fühlen wir uns wie in einem Regenwald.
Fotoshooting mit dem Bär und Mogli.
Auf dem Weg nach Tofino fahren wir am Kennedy Lake vorbei. 
Kennedy Lake
Tofino - hier starten wir unseren Whale Whatching Trip.
Nein, wir unternehmen keine Polar-Expedition sondern eine High Speed Zodiak Boots-Fahrt. 
Mit diesem Flitzer erkunden wir Tofinos Inselwelt und hoffen auf ein paar Walsichtungen. 
Roger und Karl - ready for fun. 
Unser Schwesternboot auf dem Rückweg.
Weisskopfadler mit Sturmfrisur.
Hier zeigt sich uns der erste Grauwal...
...welcher vom vielen Fressen mal alle paar Minuten an die frische Luft muss. 
Die berühmte Schwanzflosse...
...bekommen wir ein paar Male zu Gesicht.
Die Robben und kalifornischen Seelöwen sind einiges aktiver als die riesigen Meeressäuger.
Long Beach bei Tofino.
In der Firma von Ray dürfen Roger und Karl zwecks Herstellung des Rahmens...
...für den Frontscheibensteinschlagschutz alle Gerätschaften selber benutzen.
Während Roger arbeitet, gehe ich auf Weisskopfadler Fotoshooting. 
Unglaublich die Gastfreundschaft, welche wir von Ray und Sarah erfahren haben. Hier noch bei der kleinen Bierparty in seiner Werkstatt.
Auf dem Deep Bay RV-Park bleiben wir doch ein bisschen länger hängen als ursprünglich geplant.
Am Tag vor unserer Ankunft waren im Gebiet der Deep Bay 33 Weisskopfadler gesichtet worden.
Aber auch wir haben noch unzählige dieser fantastischen Tiere zu Gesicht bekommen. 
Karl und Roger bei der Fertigmontage unseres Steinschlagschutzgitters. Das Gitter ist höhenverstellbar...
...und schützt die Scheibe beim Pistenfahren vor Steinschlägen. Sieht doch super schick aus, oder?
Grillplausch
Unser Übernachtungsplatz mit privatem Badestrand und eigenem Badesteg.
Das ist wahrscheinlich ein Rekord. Badewetter bereits im Mai auf Vancouver Island, einfach herrlich. 
Karl geniesst derweilen das Rüebli schnippeln bei pittoresker Lage auf unserem Badesteg.
Kann nun jemand verstehen weshalb wir fast 3 Wochen auf Vancouver Island geblieben sind?
O sole mio...
Und hier nochmals ein Bild von unserem Traumplatz am See.
...
...
...
Die Baumstämme werden per Lastwagen angeliefert und über dem Meeresweg weiter transportiert.
Blick auf die Waterfront von Nanaimo.
Fischerboot im Hafen von Nanaimo.
Soeben gelandetes Wasserflugzeug in Nanaimo. 
Fort the Bastion in Nanaimo. 
Das wars schon wieder von uns. Mehr News aus British Columbia folgen bald. Tschüss und nichtswieweg!